. . . . .

Suche

 

Organisationseinheit

  • 32/2 Verkehrssicherung
    Rathausmarkt 3
    41747 Viersen

    Servicezeiten:
    Montag bis Freitag 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr und nach Vereinbarung

Ansprechpartner

Fahrverbote

Bitte beachten Sie diesen Hinweis zu den abweichenden Service- und Öffnungszeiten an
Karneval 2019.

Bußgeldbescheide des Kreises Viersen

Wenn Sie einen Bußgeldbescheid erhalten haben und Sie Ihren Führerschein in amtliche Verwahrung geben müssen, beachten Sie bitte die Hinweise auf der Rückseite des Bußgeldbescheides.

Voraussetzung für die Vollstreckung eines Fahrverbotes ist, dass die Bußgeldentscheidung rechtskräftig ist. Sollte die Rechtsbehelfsfrist noch laufen, ist ein Rechtsmittelverzicht bei der Abgabe des Führerscheines zu erklären. Hierzu ist dem Bußgeldbescheid ein Vordruck beigefügt. Wurde gegen den Bußgeldbescheid Einspruch eingelegt, ist dieser gegenüber der Behörde, bei der das Verfahren anhängig ist, schriftlich oder zur Niederschrift zurück zu nehmen.

Wie gelangt der Führerschein in amtliche Verwahrung?

Der Führerschein kann per Post übersandt werden. Die Frist des Fahrverbotes beginnt allerdings erst mit dem Tag des Posteingangs bei der Kreisverwaltung. Die Postlaufzeit wird nicht angerechnet.

Sie können den Führerschein bei der Bußgeldstelle,  Amt für Ordnung und Straßenverkehr –Abteilung Verkehrssicherung- Rathausmarkt 3 in 41747 Viersen abgeben. Die Frist des Fahrverbots beginnt dann sofort mit der Abgabe des Führerscheins. Ein Kraftfahrzeug dürfen Sie unmittelbar danach bis zum Ende der Fahrverbotsfrist nicht mehr führen.

Alternativ kann der Führerschein bei einer Polizeidienststelle der Kreispolizeibehörde Viersen abgegeben werden. Der Führerschein wird dann an die Bußgeldstelle der Kreisverwaltung Viersen weiter geleitet. Bitte nehmen Sie unbedingt den Bußgeldbescheid mit. Die Frist des Fahrverbots beginnt auch hier sofort mit der Abgabe des Führerscheins.

Der Eingang des Führerscheines sowie der Zeitraum der Fahrverbotsfrist werden Ihnen schriftlich durch die Bußgeldstelle bestätigt.

Wie bekommen Sie den Führerschein zurück?

Der Führerschein liegt grundsätzlich am letzten Tag der Fahrverbotsfrist oder, falls die Frist z.B. an einem Wochenende endet, am letzten Arbeitstag davor zur Abholung bereit. In Fällen, in denen die Abholung nicht zumutbar ist, wird der Führerschein so rechtzeitig zurückgesandt,dass er am letzten Tag der Fahrverbotsfrist bei Ihnen zuhause ist.

Bußgeldbescheid von einer anderen deutschen Bußgeldbehörde

Wenn Sie einen Bußgeldbescheid von einer anderen Bußgeldbehörde erhalten haben, dieser Bescheid rechtskräftig ist und Sie Ihren Führerschein in amtliche Verwahrung geben müssen, können Sie den Führerschein  bei der o.a. Bußgeldstelle der Kreisverwaltung Viersen abgeben. Es ist allerdings ratsam, vorher das Einverständnis hierzu bei der anderen Bußgeldbehörde einzuholen.

Die Vorlage des Bußgeldbescheides ist hier unbedingt erforderlich. Der Führerschein kann ansonsten nicht entgegengenommen werden.

Die zuständige Bußgeldbehörde wird über die Vollstreckung des Fahrverbotes informiert.

Der Führerschein muss nach Ablauf der Frist wieder abgeholt werden. Eine Zusendung per Post ist grundsätzlich nicht möglich.