. . . . .

Suche

 

SchokoTicket beantragen

Auf Antrag werden die notwendigen Fahrkosten von Schülerinnen und Schülern der kreiseigenen Berufskollegs und der Förderschulen (sofern kein Schülerspezialverkehr eingerichtet wurde), übernommen.

Als Schüler/-in der/des

  • Förderzentrums West oder Ost
  • Ausbildungsvorbereitung in Vollzeitform (Anspruch nur bei unentgeltlichem Praktikum)
  • vollzeitschulischen Bildungsgänge der Berufsfachschule
  • vollzeitschulischen Bildungsgänge der Fachoberschule
  • Beruflichen Gymnasiums
  • vollzeitschulischen Klasse für Schüler/-innen ohne Berufsausbildungsverhältnis
  • Fachschule für Sozialpädagogik
  • Fachschule für Heilerziehungspflege

können Sie das SchokoTicket als anspruchsberechtigte/r Schülerin/Schüler oder als Selbstzahler/Selbstzahlerin erwerben.

Gesetzliche Bestimmungen

Gemäß Verordnung zur Ausführung des § 97 (4) Schulgesetz für das Land Nordrhein Westfalen (Schulgesetz NRW – SchulG) in der geltenden Fassung hat der Schulträger die Fahrkosten für Schüler/-innen zu tragen, wenn

  • der Schulweg – kürzeste Entfernung (Fußweg, Routenplaner Google Maps, GIS) für die Schülerin/den Schüler der Sekundarstufe II mehr als 5 km und für die Schülerin/den Schüler der Sekundarstufe I mehr als 3,5 km beträgt
  • eine Schülerin/ein Schüler, unabhängig von der Länge des Schulweges, nicht nur vorübergehend aus gesundheitlichen Gründen oder wegen einer geistigen oder körperlichen Behinderung ein Verkehrsmittel benutzen muss. Der Nachweis ist durch Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses, in besonderen Zweifelsfällen durch ein amtsärztliches Gutachten zu erbringen
  • der Schulweg nach den objektiven Gegebenheiten besonders gefährlich oder nach den örtlichen Verhältnissen für Schüler/-innen ungeeignet ist. Ein Schulweg ist insbesondere dann besonders gefährlich, wenn er überwiegend entlang einer verkehrsreichen Straße ohne Gehweg oder begehbaren Randstreifen führt oder wenn eine verkehrsreiche Straße ohne besondere Sicherung für Fußgänger überquert werden muss.

Schülerfahrkosten werden in der Regel für die Dauer eines (Vollzeit-) Bildungsganges bzw. eines Schuljahres bewilligt.

Eine nachträgliche Übernahme (Erstattung) der Schülerfahrkosten ist nicht möglich, da das vom Kreis Viersen beauftragte Verkehrsunternehmen (NEW mobil und aktiv Viersen GmbH) Ausweise für öffentliche Verkehrsmittel – das sogenannte „SchokoTicket“ – zur Verfügung stellt.

Beim SchokoTicket handelt es sich um ein persönliches Ticket. Es berechtigt zu beliebig häufigen Fahrten sowohl zur Schule als auch in der Freizeit. Es bestehen keine zeitlichen Beschränkungen (Benutzung in den Ferien -auch im Hauptferienmonat-, an Wochenenden und an Feiertagen). Darüber hinaus beinhaltet das SchokoTicket eine Mobilitätsgarantie. Hierfür zahlen Sie einen Eigenanteil. Der Eigenanteil wird vom Schulträger festgesetzt und im Rahmen Ihrer erteilten Einzugsermächtigung durch die NEW mobil und aktiv Viersen GmbH von Ihrem Konto abgebucht.

Mögliche Buchungsfehler klären Sie bitte unmittelbar mit der NEW mobil und aktiv Viersen GmbH.

Nähere Informationen zum SchokoTicket erhalten Sie auf der Internetseite www.vrr.de.

Benötigte Unterlagen

Bitte reichen Sie den vollständig ausgefüllten Antrag umgehend beim Kreis Viersen, Amt 51/2, Frau Drymalla, Rathausmarkt 3, 41747 Viersen ein, damit die Anspruchsvoraussetzungen rechtzeitig vor Beginn des neuen Schuljahres geprüft werden können.

Gebühren

Für Schülerinnen und Schüler mit Anspruch auf Übernahme von Schülerfahrkosten –Freifahrtsberechtigung (über 5 km bzw. über 3,5 km):

Der für das SchokoTicket zu zahlende Eigenanteil wurde durch den Schulträger (zuletzt zum 01.01.2012) wie folgt festgesetzt:

  • 12,00 € / Monat Eigenanteil für das 1. die Freifahrtberechtigung in Anspruch nehmende minderjährige Kind
  • 6,00 € / Monat Eigenanteil für das 2. die Freifahrtberechtigung in Anspruch nehmende minderjährige Kind
  • ab dem 3. die Freifahrtberechtigung in Anspruch nehmende minderjährige Kind einer Familie entfällt die Zahlung des Eigenanteils; ebenso für die Schüler/-innen, für die laufende Hilfe zum Lebensunterhalt geleistet wird
  • 12,00 € / Monat Eigenanteil für volljährige Schüler/-innen einer Familie; diese bleiben bei der Staffelung unberücksichtigt.

Bearbeitungsdauer

Der Bearbeitungszeitraum ist fallbezogen und dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage.

Hinweise

Nach Prüfung des Antrages und festgestelltem Anspruch wird dieser unmittelbar vom Amt für Schulen, Jugend und Familie an die NEW mobil und aktiv Viersen GmbH weitergeleitet. Von dort wird Ihnen das SchokoTicket in Form einer Chip-Karte per Post zugestellt.

Bei Verlust des SchokoTickets setzen Sie sich bitte direkt mit der NEW mobil und aktiv Viersen GmbH in Verbindung.

Anspruchsberechtigte Schüler/-innen, die den Weg zur Schule mit einem Fahrzeug (PKW, Motorrad, Mofa, Moped, Fahrrad) zurücklegen und das SchokoTicket nicht in Anspruch nehmen wollen, haben keinen Anspruch auf Erstattung etwaiger Fahrkosten.

Für Schülerinnen und Schüler ohne Anspruch auf Übernahme von Schülerfahrkosten –Selbstzahler/-innen (unter 5 km bzw. unter 3,5 km):

Als Vollzeitschüler/-in der Berufskollegs oder Schüler der Förderschulen des Kreises Viersen können Sie das SchokoTicket als Selbstzahler/-in zum Preis von 35,30 Euro erwerben. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei folgenden Verkehrsgesellschaften:

  • NEW mobil und aktiv
    Viersen GmbH
    Rathausmarkt 1
    41747 Viersen
    Tel.: 02162/371-381
  • SWK
    Stadtwerke Krefeld
    Am Hauptbahnhof 1
    47798 Krefeld
    Hotline: 01803/504030
  • MöBus Kunden-Center
    (NEW AG)
    Europaplatz 2
    41061 Mönchengladbach
    Tel.: 02166/688-3256

Downloads