. . . . .

Suche

 

Abgabe von Objekten an das Niederrheinische Freilichtmuseum

Fragen und Antworten

Warum dauern der Entscheidungsprozess und die Antwort möglicherweise länger?

Wir bitten um Verständnis, falls die Antwort auf Ihr Angebot etwas länger dauert. Zum einen ist häufig Recherche notwendig, ob dieses oder ähnliche Objekte bereits in der Sammlung vorhanden sind.

Wie läuft die Inventarisierung ab?

Wird das Objekt aufgenommen, so wird mit Ihnen die Übergabe vereinbart, das Objekt danach vermessen, jedes Teil und Zubehör einzeln dokumentiert, interne Depot-Fotos erstellt und alles in einer Datenbank gespeichert. Danach wird es ins Depot gebracht oder für eine aktuell zu erstellende Ausstellung vorgehalten.

Warum kann die Aufnahme eines Objekts abgelehnt werden?

Besitzen wir Ihr Objekt oder ähnliche bereits, kann die Aufnahme abgelehnt werden. Zudem ist der Depotplatz unseres Museums begrenzt. Ein weiterer Grund der Ablehnung kann die Forderung eines Kaufpreises sein. Aufgrund seines knappen Etats ist unser Haus auf Schenkungen angewiesen.

Können Sie das Objekt zurückbekommen?

Wenn Sie sich zu einer Schenkung entscheiden, geht das Objekt in das Eigentum des Kreises Viersen über und verbleibt dort dauerhaft. Dauerhafte Leihgaben von Privatpersonen sind nur in den seltensten Fällen sinnvoll.

Gibt es eine Garantie auf Ausstellung des Objektes?

Diese Zusage können wir leider nicht machen. Wir haben mehr Objekte, als gleichzeitig ausgestellt werden können. Viele Objekte lagern daher im Depot, kommen aber bei der Modernisierung der einzelnen Ausstellungsbereiche oder für Sonderausstellungen in Betracht. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass die Stücke auch ohne Ausstellung in wissenschaftliche Forschungen einfließen, so dass auch hierin sowie im Bewahren für spätere Generationen durchaus Sinn besteht.

Wird das Objekt betriebsfähig gemacht?

In der Regel nicht. Wir bauen keine neuen Bauteile in ein Gerät ein oder reparieren ein Gerät mit Teilen aus einem anderen. Wir möchten in aller Regel das Objekt im Originalzustand (bzw. in dem Zustand der Übergabe) bewahren. Zu Demonstrationszwecken in Ausstellungen ist es meist nicht praktikabel, originale Geräte laufen zu lassen. Hierfür werden im Normalfall Nachbauten oder spezielle Demonstrationen entwickelt.

Schätzt das Niederrheinische Freilichtmuseum den Wert eines Objektes ein?

Eine verbindliche Wertschätzung ist die Aufgabe von vereidigten Sachverständigen oder Auktionsbüros. Wenn wir intern Werte für uns vermerken, dann zu Versicherungszwecken, bzw. für die Ausstellung einer Spendenbescheinigung. Diese Zahlen haben nichts mit möglichen Maximalpreisen in Sammlerkreisen zu tun.

Sollten Sie Objekte bei Gelegenheit einfach mitbringen?

Bitte keine Besuche ohne Termin und keine Stiftung ohne Zusage. Aufgrund der oben beschriebenen Vorgehensweise dürfen ohne vorherige Vereinbarung keine Objekte angenommen werden. Zur Absprache eines Besichtigungstermins melden Sie sich bitte unter: freilichtmuseum@kreis-viersen.de oder unter 02158/ 9173-0

Zum Online-Formular für die Abgabe von Objekten an das Niederrheinische Freilichtmuseum.