. . . . .

Kontakt

Niederrheinisches Freilichtmuseum

Am Freilichtmuseum 1
(Hilfsnavigation: Stadionstraße 145)

47929 Grefrath

Tel.: 02158 9173 - 0
Fax: 02158 9173 - 16

freilichtmuseum@kreis-viersen.de

 

Öffnungszeiten

täglich außer montags
April bis Oktober: 10 bis 18 Uhr
November bis März: 10 bis 16 Uhr

Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet, Karfreitag sowie am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen

Bitte beachten Sie ggf. abweichende Öffnungszeiten bei Veranstaltungen.

Aktuell

Sonderausstellung "Von der Kuh ins Kühlregal. Eine Milchausstellung"

Eine Frau arbeitet an einem Butterfass aus Holz.

Ob Vollmilch, Joghurt oder Käse – Milch und Milchprodukte sind ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Ernährung. In den letzte 150 Jahren haben sich die Produktionswege und Verkaufsmechanismen stark verändert: Aus kleinen Selbstversorgerhöfen entstanden große Wirtschaftsbetriebe, aus einer teils improvisierten Haus-und-Hof-Verarbeitung erwuchs ein enges Netz an Molkereien und Vertriebspartnern. Und auch das öffentliche Bild der Milch wandelte sich von einer Nahrung für Säuglinge und Kleinkinder hin zu einem vielseitigen und wertvollen Lebensmittel. Die Ausstellung zeigt anhand von Fotografien und Objekten die zahlreichen Aspekte der Milchgewinnung, der Milchverarbeitung und des Milchkonsums früher und heute. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt des LVR-Freichtmuseums Lindlar, der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. und des Vereins Milch und Kultur Rheinland und Westfalen e.V.

Die Ausstellung ist bis zum 21. Mai im Museum zu sehen.

Grillfreunde gesucht!

Plakat der Veranstaltung Holz und Kohle, Meilerfest im Museum. Das Plakat zeigt einen Köhler bei der Arbeit am Kohlemeiler.

Den Abschluss des diesjährigen Köhler-Projektes im Niederrheinischen Freilichtmuseum bildet am 9. Juni von 11 bis 16 Uhr die Veranstaltung „Holz & Kohle — Meilerfest im Museum“. Neben dem Köhler-Handwerk steht an diesem Tag auch ein großes Grill-Event im Mittelpunkt. Das Museum stellt dazu eine lange Tafel auf der Festwiese bereit, an der bis zu 100 angemeldete Personen gemeinsam grillen und essen können.

Buchen Sie jetzt für sich und Ihre Familie, Freunde oder Kollegen einen Platz an unserer großen Tafel und grillen Sie in der besonderen Atmosphäre des Freilichtmuseums Ihr ganz persönliches Lieblingsessen. Die Plätze an der Tafel werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Bitte verwenden Sie passend zum Veranstaltungstitel „Holz & Kohle“ ausschließlich Holzkohlegrills.

Infos und Anmeldung unter freilichtmuseum@kreis-viersen.de

 

Ausstellungsstücke gesucht!

Die Kulturgeschichte der Hochzeit im Wandel der Zeit steht im Niederrheinischen Freilichtmuseum von November 2018 bis Februar 2019 im Mittelpunkt der Sonderausstellung „Drum prüfe, wer sich ewig bindet“.

Um das Thema abwechslungsreich und umfassend darzustellen, sucht das Museum noch interessante Ausstellungsstücke, die die Besitzer für die viermonatige Ausstellung leihweise zur Verfügung stellen. Gesucht werden Ausstellungsstücke die das Kennenlernen des Paares, die Verlobung, den Polterabend oder die niederrheinische Letsch und die Grüne-, Silber-, Gold- oder sogar Diamantenen-Hochzeit betrifft. Dazu gehören beispielsweise historische Verlobungs- und Eheringe, Brautkleider, Fotos, Hochzeitsgeschenke, Mitgift und Aussteuer, Videos und Hochzeitsbräuche.

Besonders interessant für das Museum sind zudem Informationen zum so genannten Hochzeitsbitter oder Hochzeitslader. Dieser ging früher von Tür zu Tür und sprach Hochzeitseinladungen aus.

Kontakt unter Telefon 02158/917312 oder per E-Mail an dominique.walraevens@kreis-viersen.de

Mai

  • 10. - 13. Mai 2018, 11 - 16 Uhr

    Leben im 18. Jahrhundert
    Im Niederrheinischen Freilichtmuseum können Besucher vom 10. bis 13. Mai etwas ganz Besonderes erleben: Rund 150 Darsteller nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert, in die Epoche des Rokoko (1740 - 1780). Historisch gewandet präsentieren die Darsteller die verschiedenen Facetten des damaligen Lebens. Händler und Handwerker, einfache Arbeiter, das Bürgertum, Soldaten, eine Jägertruppe sowie Musiker dieser Zeit schlagen auf dem Museumsgelände ihre Lager auf und bieten Einblick in den vergangenen Lebensalltag. Es wird gearbeitet, auf offenem Feuer gekocht und in wechselnden Vorführungen alte Handwerkstechniken gezeigt. Das alles können die Besucher hautnah miterleben und auch gern Fragen stellen.

    Eintritt: 4,50€, ermäßigt: 3,50€
    Kinder ab 6 Jahren: 1,50€
    Kinder und Jugendliche bis einschl. 17 Jahren haben am Wochenende freien Eintritt
    Am Sonntag: Internationaler Museumstag mit freiem Eintritt ins Museum für Erwachsene und Kinder

     

  • 19. - 21. Mai 2018
    GartenLeben - Inspirationen für Garten, Kunst und Wohnen

    Garten Leben

    33. Internationale offene Deutsche Bügelmeisterschaften

    In sommerlichem Ambiente bieten rund 100 Aussteller auf dem Gelände rund um die Dorenburg Schönes und Nützliches zu den Themen Pflanzen und Kräuter, Wohnaccessoires und Gartendekoration sowie außergewöhnliche Kunstwerke und Skulpturen an. Expertentipps zur Gartenpflege und ein umfangreiches Begleitprogramm für Groß und Klein runden den Museumsbesuch ab. Auch das kulinarische Wohl kommt dabei nicht zu kurz.

    Auf der Bügelbahn am Pannekookehuus findet an diesem Wochenende außerdem die 32. Internationale Bügelmeisterschaft statt. Das Bügeln ist ein mit dem Kegeln verwandter Sport und ein Geschicklichkeitsspiel. Dabei muss eine Kugel mit 18 cm Durchmesser mit einem Holzschläger durch einen Metallring – den Bügel – gespielt werden.

    Öffnungszeiten: Samstag bis Montag: 10 bis 18 Uhr
    Eintritt: Erwachsene 8 Euro für den Museumsbesuch für alle drei Tage, ermäßigt 7 Euro. Kinder bis einschließlich 16 Jahre frei.

    Weitere Informationen beim Veranstalter OpenMind Management unter: www.GartenLeben.net

    Besucher, die ausschließlich die Bügelmeisterschaft besuchen möchten, erreichen die Bügelbahn kostenlos über den Eingang des Pannekookehuus.

  • 27. Mai 2018, 12 Uhr

    Kräuter kulinarisch

    Veranstaltung für Erwachsene.

    Dauer ca. 3 Stunden.

    Wildkräuter können eine sinnvolle und schmackhafte Ergänzung unseres Speiseplanes sein. Bei einem Rundgang über das Gelände werden entsprechende Kräuter gesammelt, aus denen anschließend ein wohlschmeckendes Wildkräuter-Menü zubereitet wird.

    Anmeldung erforderlich unter Telefon 02158 9173-0.

    Zusätzlich zum regulären Museumseintritt wird eine Teilnahmegebühr von 7 Euro erhoben.

  • 29. Mai – 9. Juni 2018

    Vom Holz zur Kohle — Köhlerwochen im Niederrheinischen Freilichtmuseum

    Zeichnung zweier Meiler zur Gewinnung von Holzkohle.

    Wie bereits vor Jahrhunderten am Niederrhein Holzkohle gewonnen wurde, zeigt die Köhlerei Reichswalde im Niederrheinischen Freilichtmuseum. Etwa zwei Wochen sind die professionellen Köhler dazu Gäste des Museums. Vom Aufbau des Kohlemeilers über das Schwelen des Holzes bis zur Gewinnung der Holzkohle können in dieser Zeit alle Arbeitsschritte von den Besuchern hautnah miterlebt werden. Am Ende steht dann das Ziehen der Holzkohle, was am 9. Juni mit einem Meilerfest gefeiert wird.

    Die Köhler können täglich während der Öffnungszeiten des Museums besucht werden.

    Es ist lediglich der reguläre Museumseintritt zu entrichten.