. . . . .

Kontakt

Niederrheinisches Freilichtmuseum

Am Freilichtmuseum 1
(Hilfsnavigation: Stadionstraße 145)

47929 Grefrath

Tel.: 02158 9173 - 0
Fax: 02158 9173 - 16

freilichtmuseum@kreis-viersen.de

Für die Besucher

Rund um das leibliche Wohl

Entspannen in der Museumsgaststätte

Sitzbänke unter Bäumen

In den Gebäuden der ehemaligen Posthalterei aus Willich-Schiefbahn ist die Museumsgaststätte Pannekookenhuus untergebracht. Niederrheinische Spezialitäten werden hier im stilvollen Fachwerkambiente oder bei schönem Wetter auf der Terrasse mit Blick auf das Museumsgelände angeboten. Das Pannekookenhuus ist auch außerhalb der Öffnungszeiten des Niederrheinischen Freilichtmuseums zugänglich; die genauen Öffnungszeiten erfahren Sie unter dem Link in der rechten Seitenleiste. Anfragen und Reservierung unter Telefon 02158 1016. Montag Ruhetag.

Die Bügelbahn

Holzbänke und -tische

Das Bügeln ist ein mit dem Kegeln und dem Boulespiel verwandter Sport und ein Geschicklichkeitsspiel. Es ist bis heute im niederrheinisch-niederländischen Grenzgebiet verbreitetet.

Die Bügelbahn ist der Museumsgaststätte Pannekookenhuus angegliedert und bietet die Möglichkeit, dieses alte Kugelspiel einmal selbst auszuprobieren. Anmeldungen unter Telefon 02158 1016.

 

Der Tante-Emma-Laden im Museum

historischer Kaufladen

Der Tante-Emma-Laden befindet sich in der Hofanlage Waldniel. Hier kann man einkaufen, wie in der 'guten alten Zeit'. Bonbons werden einzeln abgezählt und Spezialitäten wie Rübenkraut, Honig oder selbstgebackene Kuchen sind hier erhältlich. Betrieben wir der Tante-Emma-Laden von der Gemeinnützigen Elterninitiative Kindertraum e.V. Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 11 bis 16 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Frisch gebackenes Steinofenbrot

Zwei frischgebackene Brote werden aus dem Steinbackofen genommen

In den Sommermonaten wird in der Hofanlage Rasseln der Ofen im historischen Backhaus 'Backes' angeheizt. Jeden Mittwoch wird dort dann Steinofenbrot gebacken.

Ab 12 Uhr sind die duftenden Brotlaibe an der Museumskasse zu erwerben. Hier gilt: Nur solange der Vorrat reicht!