. . . . .

Suche

 

Kontakt

Kreis Viersen
Rathausmarkt 3
41747 Viersen

Telefon: 02162 39-1810
Telefax: 02162 39-1049

Kunstpreis des Kreises Viersen

Verschiedene Musikinstrumente stehen nebeneinander (Symbolbild)

Der Kunstpreis des Kreises Viersen wurde im Jahr 2005 von der Sparkassenstiftung "Natur und Kultur" Kreis Viersen gestiftet und zum ersten Mal im Jahr 2006 ausgelobt. Er wurde seitdem alle drei Jahre abwechselnd in den Sparten Musik, Literatur und Bildende Kunst verliehen. Eine hochkarätig besetzte Jury aus renommierten Fachjurorinnen und -juroren sowie Vertretern des Stifters und des Kreises Viersen beurteilt die während der Ausschreibungsphase eingereichten Wettbewerbsbeiträge und entscheidet darüber, wer mit dem Kunstpreis des Kreises Viersen ausgezeichnet wird.

Mit dem Kunstpreis des Kreises Viersen soll die Arbeit von Künstlerinnen und Künstlern nachhaltig gefördert werden. Die Auszeichnung soll sie in ihrem künstlerischen Schaffen bestätigen und dazu ermutigen, sich ihrer Arbeit künftig engagiert widmen zu können.

 

Chinesische Lyrik im Klang der Zeit

Kreis Viersen beteiligt sich an der Muziek Biennale Niederrhein

Der Kreis Viersen beteiligt sich in diesem Jahr an der „Muziek Biennale Niederrhein“. Im Rahmen des Festivals bringt der Kreis am Sonntag, 11. September, unter dem Titel „Chinesische Lyrik im Klang der Zeit - The Ballad of Li Qingzhao and Su Dongpo“ das gleichnamige Werk von Benjamin Hiesinger auf die Bühne. Beginn ist um 11 Uhr in der Kempener Paterskirche im Kulturforum Franziskanerkloster, Burgstraße 19.

Der Eintritt kostet an der Konzertkasse 15,50 Euro, ermäßigt 12 Euro. Im Vorverkauf sind die Tickets je einen Euro günstiger. Es gibt die Tickets im Vorfeld zu den regulären Öffnungszeiten:

  • Im Kulturforum Franziskanerkloster in Kempen, Burgstraße 19, Telefon 02152/91726
  • In der Kreismusikschule Viersen, Heimbachstraße 12, Telefon 02162/2665411

Uraufführung von "The Ballad of Li Qingzhao and Su Dongpo“ in Kempen."The Ballad of Li Qingzhao and Su Dongpo“ bei der Uraufführung in Kempen. Zur Muziek Biennale kehrt der Komponist Benjamin Hiesinger am 11. September mit seinem Werk in die Kempener Paterskirche im Kulturforum Franziskanerkloster zurück.
Foto: Kreis Viersen

Der Komponist Benjamin Hiesinger wurde im Jahr 2015 für seine Komposition mit dem von der Sparkassenstiftung „Natur und Kultur“ Kreis Viersen gestifteten Kunstpreis des Kreises Viersen ausgezeichnet. Bei „The Ballad of Li Qingzhao and Su Dongpo“ handelt es sich um eine Vertonung der ins Englische übersetzten Gedichte der chinesischen Dichterin Li Qingzhao (1084–1155) und des Dichters Su Dongpo (1037-1101) der Song-Dynastie. Die Kunstpreis-Jury lobte insbesondere den würdevollen Umgang des Komponisten mit den chinesischen Vorbildern, die Stimmigkeit seiner Sätze sowie den Ausdruck der Melodieführung und die instrumentenbezogene Kompositionsweise seiner Ballade.

Hiesinger führte das Werk 2015 in der Paterskirche erstmals auf und kehrt jetzt an diesen Ort zurück. Der Künstler bringt sein Ensemble aus Berlin mit und wird selbst den Kontrabass-Part spielen. Das Stück ist erstmals in voller Länge zu hören. Erzählend anmutende Sätze, in denen die lyrischen Verse vorgetragen werden, wechseln sich mit Zwischenspielen von meditativem Charakter ab. 

Benjamin Hiesinger, geboren 1980 in Memmingen, studierte Diplom-Musikerziehung im Fach Jazz mit Hauptfach Kontrabass an der Universität der Künste in Berlin und klassischen Kontrabass an der Hochschule für Musik in Rostock. Er ist freischaffend als Komponist und Kontrabassist tätig. Konzertreisen führten Hiesinger unter anderem nach Estland, Österreich, Tschechien, Bulgarien, Dänemark, Nordamerika, Frankreich, Slowenien und in die Türkei. 2012/13 komponierte und realisierte Benjamin Hiesinger SKYKPTN’S 28 für Jazzquartett und Streicher; 2013/14 folgte mit der Komposition und Realisation von „Mensagem-Ensemble: Poems of Fernando Pessoa“ die Vertonung der Gedichte von Fernando Pessoa und seiner Heteronyme Alberto Caeiro, Alvaro de Campos und Ricardo Reis in einer Besetzung für Countertenor, Viola, Cello, Vibraphon und Kontrabass. Hiesinger ist Träger des Kunstpreis des Kreises Viersen 2015 und lebt in Berlin.

Muziek Biennale

Im Rahmen der Muziek Biennale finden 52 kulturelle Veranstaltungen in der deutsch-niederländischen Grenzregion statt. Die Reihe beginnt am Samstag, 3. September, und endet am Donnerstag, 20. Oktober 2016.

www.muziekbiennale.eu