. . . . .

Fahrradfreundlicher Kreis Viersen

Der Kreis Viersen ist seit 2007 Mitglied in der AGFS (Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V.). Zuletzt wurde er von der AGFS 2014 erneut als fußgänger- und fahrradfreundlicher Kreis ausgezeichnet. Mit dieser Verlängerung der Mitgliedschaft wurde bestätigt, dass die vielen Schritte im Bereich der Nahmobilität erfolgreich sind.

Radfahren hat im Kreis Viersen Tradition. Rund 20 % aller Wege werden mit dem Fahrrad zurückgelegt. Dies hat die Haushaltsbefragung zum Mobilitätsverhalten im Jahr 2016 ergeben. Der Kreis verfügt über ein dichtes Radwegenetz an Kreisstraßen (rund 78 % begleitende Radwege an Kreisstraßen). Das ausgeschilderte touristische Radwandernetz gemäß Landesstandard NRW umfasst rund 670 Kilometer. Davon können 520 Kilometer auf dem Radknotenpunktnetz zurückgelegt werden.

Seit Aufnahme des Kreises Viersen in die Arbeitsgemeinschaft wurde bzw. wird eine Vielzahl an Projekten / Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs umgesetzt, z.B.:

  • Kreisweite Vereinheitlichung der Radwanderbeschilderung gemäß Landesstandard NRW (2009) inkl. regelmäßiger Wartung über den Kreis seit 2010
  • Ausbau des Radwegenetzes an Kreisstraßen, zum Teil mit Querungshilfen (u.a. K2, K4, K13, K27)
  • Regelmäßige Neuauflagen der Radwanderkarte des Kreises Viersen (zuletzt 2017)
  • Einrichtung des Arbeitskreises „Radverkehr im Kreis Viersen“ (mit Vertretern der Städte und Gemeinden, der Kreispolizei, des Landesbetriebs Straßenbau NRW sowie des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club NRW e.V. – ADFC - und Niederrhein Tourismus GmbH)
  • Ausarbeitung der „Radrouten des Monats im Kreis Viersen“ in Kooperation mit dem ADFC  (www.kreis-viersen.de/radroute-des-monats) sowie jährliche Tourenhefte
  • Auszeichnung der „Fietsallee am Nordkanal“ zur „Radroute des Jahres 2009 in Nordrhein-Westfalen“
  • Einführung des touristischen Fahrradverleihsystems „NiederrheinRad“ durch die Niederrhein Tourismus GmbH (seit 2010)
  • Kontinuierliche Verkehrssicherheitsarbeit
  • Ausschilderung der neuen Themenroute „BahnRadweg Kreis Viersen“ im Jahr 2012 und regelmäßige Neuauflagen von Informationsbroschüren und Flyern (www.bahnradweg.kreis-viersen.de)
  • Seit 2014 jährliche Teilnahme der Mitarbeiter der Kreisverwaltung an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der AOK und des ADFC mit Preisen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements des Kreises
  • Kreisweite Einführung des Radknotenpunktsystems 2015 sowie regelmäßige Neuauflagen der Radknotenpunktkarte
  • Durchführung einer Haushaltsbefragung zum Mobilitätsverhalten 2016/2017
  • Jährliche Teilnahme des Kreises an der Kampagne „STADTRADELN“ des Klima-Bündnisses (seit 2017)
  • Aufstellung eines kreisweiten Radverkehrskonzeptes als Klimaschutzteilkonzept 2018/2019