. . . . .

Suche

 

Organisationseinheit

Ansprechpartner

Flurstück Verschmelzung

Unter Verschmelzung von Flurstücken versteht man die katastermäßige Zusammenfassung von aneinander grenzenden Flurstücken. Bisher selbstständige Einzelflurstücke gehen unter Verlust ihrer Bezeichnung in einem neuen Gesamtflurstück auf. Voraussetzung für eine Verschmelzung ist, dass die Flurstücke im Grundbuch nicht unterschiedlich belastet sind und eine wirtschaftliche Einheit bilden. Aus diesem Grund wird vor einer Verschmelzung eine Belastungsanfrage an das zuständige Grundbuchamt gestellt.

Benötigte Unterlagen

Es wird eine amtlich beglaubigte Unterschrift aller Eigentümer benötigt.

Die Beglaubigung kann im Kreishaus durchgeführt werden.

Gebühren

Die Verschmelzung im Katasteramt ist kostenfrei.

Für eine ggf. beabsichtigte Grundstücksvereinigung im Grundbuchamt können jedoch Kosten entstehen.

Bearbeitungsdauer

je nach Grundbuchamt 2 - 3 Wochen

Rechtliche Grundlagen

Gesetz über die Landesvermessung und das Liegenschaftskataster (Vermessungs- und Katastergesetz - VermKatG NRW)

Hinweise

keine