. . . . .

Suche

 

Organisationseinheit

Ansprechpartner

Wohnungsbauförderung / Wohnraumförderung

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die Schaffung und den Erwerb von Wohnraum mit zinsgünstigen Darlehen insbesondere für:

Neubau/ Neuschaffung

  • von Eigenheimen oder selbst genutzten Eigentumswohnungen,
  • von Mietwohnungen durch Neubau oder bauliche Maßnahmen im Bestand,

Erwerb

  • von vorhandenen Eigenheimen oder selbst genutzten Eigentumswohnungen,

Modernisierung

  • u.a. durch bauliche Maßnahmen zur
    • Verbesserung der Energieeffizienz,
    • Abbau von Barrieren,
    • Änderung und Erweiterung von Wohnraum,
    • Klimaverbesserung/Klimafolgenanpassung,
    • Verbesserung der Sicherheit und Digitalisierung

      in bestehenden Mietwohnungen, Eigenheimen und Eigentumswohnungen,

behindertengerechte Baumaßnahmen

  • durch die Durchführung von Baumaßnahmen, die durch den konkreten individuellen Bedarf von Menschen mit Schwerbehinderung (GdB mind. 50 %) erforderlich werden.

Nähere Informationen finden Sie auch auf den Flyern, die unter „Downloads“ hinterlegt sind.

Beim Erwerb/ Neubau von Wohneigentum werden nur Haushalte gefördert mit mindestens einem Kind oder einer schwerbehinderten Person (GdB mind. 50 %). Es sind Einkommensgrenzen einzuhalten (Vorabprüfung durch den Chancenprüfer möglich) und die Tragbarkeit der Belastung ist dauerhaft sicher zu stellen, ohne die wirtschaftliche Existenzgrundlage zu gefährden.

Die Förderung im Mietwohnungsbau ist mit der Übernahme von Mietpreis- und Belegungsbindungen verbunden.

Die Höhe der Fördermittel richtet sich individuell für den Einzelfall nach den geltenden Bestimmungen. Der Kreis Viersen ist zuständige Bewilligungsbehörde für alle kreisangehörigen Städte und Gemeinden. Der Bearbeitungszeitraum ist einzelfallbezogen. Bereits begonnene Maßnahmen können nicht gefördert werden.

Um die Fördermöglichkeiten zu klären, sollten Sie auf jeden Fall schon in der Planungsphase frühzeitig Kontakt mit uns aufnehmen. Durch eine ausführliche und gebührenfreie Beratung können Sie sich mit den vielfältigen Förderbestimmungen vertraut machen.

Bitte vereinbaren Sie für das Beratungsgespräch einen Termin.

Die aktuell geltenden Förderrichtlinien, Antragsvordrucke und weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen und der NRW.Bank.

 

Downloads