. . . . .

Abgabe von Objekten

Abgabe von Objekten an das Niederrheinische Freilichtmuseum

Sie möchten dem Niederrheinischen Freilichmuseum ein austellungswürdiges Exponat überlassen? Verwenden Sie dazu bitte das nachfolgende Online-Formular.

Kontakt

Niederrheinisches Freilichtmuseum

Am Freilichtmuseum 1
(Hilfsnavigation: Stadionstraße 145)

47929 Grefrath

Tel.: 02158 9173 - 0
Fax: 02158 9173 - 16

freilichtmuseum@kreis-viersen.de

 

Öffnungszeiten

täglich außer montags
April bis Oktober: 10 bis 18 Uhr
November bis März: 10 bis 16 Uhr

Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet, Karfreitag sowie am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen

Bitte beachten Sie ggf. abweichende Öffnungszeiten bei Veranstaltungen.

Aktuell

Liebe Besucherinnen und Besucher,

unser Museum bleibt vom 2. bis einschließlich 20. Dezember 2020 geschlossen.

Viele Grüße
Ihr Museumsteam

verschiedene Piktogramme

 

Pay what you want - Zahl`, was Du willst!

An jedem 1. Mittwoch im Monat zahlen die Besucherinnen und Besucher nur so viel Eintritt, wie ihnen der Besuch im Museum wert ist. Dazu steht am Ausgang eine Box bereit, in die nach dem Museumsbesuch der selbstfestgelegte Betrag gelegt werden kann.

 

Offener Spinn- und Handarbeitstreff

Für den offenen Spinn- und Handarbeitstreff gilt aktuell eine maximale Teilnehmerzahl von 15 Personen.
Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung unter 02158/91730.

Jeden 2. Sonntag im Monat findet bei Kaffee, Tee und Plätzchen in der Küche der Dorenburg ein offener Handarbeitstreff statt. Einfach Material mitbringen und mitmachen..Es ist nur der reguläre Museumseintritt zu entrichten.

 

Sonderausstellung

"Die Kirmes kommt!" Zur Geschichte des Jahrmarktes

11. Oktober - 28. Februar 2021

Das Plakat zur Sonderausstellung "Die Kirmes kommt! Zur Geschichte des Jahrmarktes" zeigt das gemälde eines Kirmesplatzes.

Ausgelassenes Treiben, Wahrsager, Schiffschaukeln und Schießbuden: Die Kirmes stellt seit ihren Anfängen eine willkommene Abwechslung zum Alltag dar. Vormals kirchlichen Ursprungs und vielerorts zum Gedenktag des jeweiligen Kirchenpatrons veranstaltet, wandelte sich die "Kirchmesse" bereits im Mittelalter zu einem zunehmend weltlichen Volksfest. Bis heute finden sich allerorts große Jahrmärkte. Riesenrad, Geisterbahn und Co. haben ihre große Anziehungskraft bei Jung und Alt nicht verloren. Die Ausstellung blickt auf die Anfänge der Kirmes und nimmt sich dabei insbesondere denn Schaustellern an, die die Kirmes in die Städte und Dörfer brachten. Es geht um Attraktionen aus fernen Ländern, um Fahrgeschäfte, die mit ihrer Geschwindigkeit für einen wahren Rausch sorgten, und natürlich auch um die süßen Leckereien, die kulinarische Abwechslung vom eher kargen Speiseplan versprachen.

 

Herbstferienaktion "Windvögel"

14. und 21. Oktober 2020
10 Uhr, Dauer etwa 2 Stunden

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bauen im Museum gemeinsam ihre eigenen Drachen. Das Programm richtet sich an Kinder mit einer erwachsenen Begleitperson. Mitzubringen sind eine Schere und ein Klebestift. Es ist lediglich der reguläre Museumseintritt zu entrichten. Anmeldung unter 02158/91730.