. . . . .

Abgabe von Objekten

Abgabe von Objekten an das Niederrheinische Freilichtmuseum

Sie möchten dem Niederrheinischen Freilichmuseum ein austellungswürdiges Exponat überlassen? Verwenden Sie dazu bitte das nachfolgende Online-Formular.

Kontakt

Niederrheinisches Freilichtmuseum

Am Freilichtmuseum 1
(Hilfsnavigation: Stadionstraße 145)

47929 Grefrath

Tel.: 02158 9173 - 0
Fax: 02158 9173 - 16

freilichtmuseum@kreis-viersen.de

 

Öffnungszeiten

täglich außer montags
April bis Oktober: 10 bis 18 Uhr
November bis März: 10 bis 16 Uhr

Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet, Karfreitag sowie am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen

Bitte beachten Sie ggf. abweichende Öffnungszeiten bei Veranstaltungen.

Aktuell

Liebe Besucherinnen und Besucher,

verschiedene Piktogramme

aufgrund der Corona-Pandemie kann auch der Betrieb unseres Freilichtmuseums nur unter Einhaltung verschiedener Schutz- und Hygienemaßnahmen weitergeführt werden. Dazu gehört auch, dass aktuell maximal 150 Personen gleichzeitig Zutritt zum Museumsgelände erhalten.

Bitte beachten Sie, dass museumspädagogische Programme nur eingeschränkt durchgeführt und die Museumsrallyes und -spiele nicht angeboten werden können. Buchungen für die Zukunft sind unter Vorbehalt jedoch möglich. Wir informieren Sie zeitnah über die Möglichkeiten zur Durchfühung des gebuchten Programmes.

Nutzen Sie gerne unsere kostenlose Museumsapp, um Wissenswertes zu einzelnen Ausstellungsbereichen zu erhalten. Alle Informtionen zur App finden Sie hier.

Die Vorführung der Eisenbahnanlage im Spielzeugmuseum findet momentan nicht statt.

Die geplanten Sonderveranstaltungen Bauernmarkt und Treckertreff sind ersatzlos abgesagt worden. Der Gartenmarkt "GartenLeben" wird vom 4. bis zum 6. September 2020 nachgeholt.

Um Ihnen und unserem Personal den bestmöglichen Schutz vor einer Ansteckung bieten zu können, bitten wir Sie außerdem um Einhaltung der folgenden Maßnahmen*:

  • Regelmäßig und gründlich Hände waschen

  • In Armbeuge oder Taschentuch niesen und husten

  • In Gebäuden Gesichtsmaske tragen

  • Mindestens 1,5 Meter Abstand halten

  • Zutrittsbeschränkungen für die einzelnen Ausstellungsbereiche beachten

  • Vermeiden Sie Gruppenbildungen

  • Verlassen Sie das Museumsgelände über die Hofanlage Waldniel

*Bei Nichtbeachten der genannten Verhaltensregeln behalten wir uns vor, von unserem Hausrecht gebrauch zu machen.

 

Vielen Dank!

Ihr Museumsteam

 

Pay what you want - Zahl`, was Du willst!

An jedem 1. Mittwoch im Monat zahlen die Besucherinnen und Besucher nur so viel Eintritt, wie ihnen der Besuch im Museum wert ist. Dazu steht am Ausgang eine Box bereit, in die nach dem Museumsbesuch der selbstfestgelegte Betrag gelegt werden kann.

 

Offener Spinn- und Handarbeitstreff

Für den offenen Spinn- und Handarbeitstreff gilt aktuell eine maximale Teilnehmerzahl von 15 Personen.
Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung unter 02158/91730.

Jeden 2. Sonntag im Monat findet bei Kaffee, Tee und Plätzchen in der Küche der Dorenburg ein offener Handarbeitstreff statt. Einfach Material mitbringen und mitmachen..Es ist nur der reguläre Museumseintritt zu entrichten.

 

Sonderausstellung

"Die Kirmes kommt!" Zur Geschichte des Jahrmarktes

11. Oktober - 28. Februar 2021

Das Plakat zur Sonderausstellung "Die Kirmes kommt! Zur Geschichte des Jahrmarktes" zeigt das gemälde eines Kirmesplatzes.

Ausgelassenes Treiben, Wahrsager, Schiffschaukeln und Schießbuden: Die Kirmes stellt seit ihren Anfängen eine willkommene Abwechslung zum Alltag dar. Vormals kirchlichen Ursprungs und vielerorts zum Gedenktag des jeweiligen Kirchenpatrons veranstaltet, wandelte sich die "Kirchmesse" bereits im Mittelalter zu einem zunehmend weltlichen Volksfest. Bis heute finden sich allerorts große Jahrmärkte. Riesenrad, Geisterbahn und Co. haben ihre große Anziehungskraft bei Jung und Alt nicht verloren. Die Ausstellung blickt auf die Anfänge der Kirmes und nimmt sich dabei insbesondere denn Schaustellern an, die die Kirmes in die Städte und Dörfer brachten. Es geht um Attraktionen aus fernen Ländern, um Fahrgeschäfte, die mit ihrer Geschwindigkeit für einen wahren Rausch sorgten, und natürlich auch um die süßen Leckereien, die kulinarische Abwechslung vom eher kargen Speiseplan versprachen.

 

"Vorhang auf!"

2. Oktober 2020

Anstelle der abgesagten Veranstaltung „Hexen, Räuber, wilde Biester!“ präsentiert das Niederrheinische Freilichtmuseum unter dem Titel „Vorhang auf!“ einen Theaterabend für die ganze Familie. Auf dem Programm stehen zunächst zwei Schattentheateraufführungen des Stückes „Die Bremer Stadtmusikanten“. Das etwa 20-minütige Stück wird um 17:00 und 18:45 Uhr unter freiem Himmel in einer der Hofanlagen des Museums vom Theater der Dämmerung aufgeführt. Um 20 Uhr führt dann das NiederrheinTheater ebenfalls unter freiem Himmel das etwa einstündige Stück „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler als rasante Verwechslungskomödie auf.  

Karten gibt es ausschließlich per Mail an freilichtmuseum@kreis-viersen. Der Eintritt für eine Vorstellung der Bremer Stadtmusikanten beträgt 1,50 Euro für Kinder von 6 bis einschließlich 17 Jahren und 4,50 Euro für Erwachsene. Die Karten für das Stück Neues vom Räuberhotzenplotz" kosten 3 Euro für Kinder von 6 bis einschließlich 17 Jahren und 6 Euro für Erwachsene.

Einlass für alle drei Stücke ist jeweils 45 Minuten vor Beginn der Aufführung. Um die Rückverfolgbarkeit im Sinne der Corona-Schutzverordnung gewährleisten zu können, erhebt das Museum bei der Buchung der Karten die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher. Außerdem wird für die Veranstaltung ein Sitzplan erstellt. Eine freie Platzwahl ist entsprechend nicht möglich.