. . . . .

Kontakt

Niederrheinisches Freilichtmuseum

Am Freilichtmuseum 1
(Hilfsnavigation: Stadionstraße 145)

47929 Grefrath

Tel.: 02158 9173 - 0
Fax: 02158 9173 - 16

freilichtmuseum@kreis-viersen.de

 

Öffnungszeiten

täglich außer montags
April bis Oktober: 10 bis 18 Uhr
November bis März: 10 bis 16 Uhr

Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet, Karfreitag sowie am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen

Bitte beachten Sie ggf. abweichende Öffnungszeiten bei Veranstaltungen.

Aktuell

Ausstellungsstücke gesucht!

Die Kulturgeschichte der Hochzeit im Wandel der Zeit steht im Niederrheinischen Freilichtmuseum von November 2018 bis Februar 2019 im Mittelpunkt der Sonderausstellung „Drum prüfe, wer sich ewig bindet“.

Um das Thema abwechslungsreich und umfassend darzustellen, sucht das Museum noch interessante Ausstellungsstücke, die die Besitzer für die viermonatige Ausstellung leihweise zur Verfügung stellen. Gesucht werden Ausstellungsstücke die das Kennenlernen des Paares, die Verlobung, den Polterabend oder die niederrheinische Letsch und die Grüne-, Silber-, Gold- oder sogar Diamantenen-Hochzeit betrifft. Dazu gehören beispielsweise historische Verlobungs- und Eheringe, Brautkleider, Fotos, Hochzeitsgeschenke, Mitgift und Aussteuer, Videos und Hochzeitsbräuche.

Besonders interessant für das Museum sind zudem Informationen zum so genannten Hochzeitsbitter oder Hochzeitslader. Dieser ging früher von Tür zu Tür und sprach Hochzeitseinladungen aus.

Kontakt unter Telefon 02158/917312 oder per E-Mail an dominique.walraevens@kreis-viersen.de

 

 

Oktober

  • 2. Oktober 2018, 18 – 22 Uhr
    Hexen, Räuber, wilde Biester

    Wenn sich das Museum für einen Abend in einen verwunschenen Zauberwald verwandelt, erleben die Besucher einen schaurig-schönen Familienabend. Dabei treffen sie von der unheimlichen Knusperhexe bis zur wunderschönen Prinzessin auf zahlreiche märchenhafte Gestalten. Wer in einer passenden Verkleidung ins Museum kommt, kann an einem Kostümwettbewerb teilnehmen.

    Nach Einbruch der Dunkelheit präsentiert das NiederrheinTheater das Stück "Hänsel & Gretel". Die Märchenerzählerin Jessica Burri nimmt Ihrer Zuhörer außerdem mit auf eine Reise in die Welt schottischer Halloweenmärchen.

    Der Eintritt beträgt an diesem Abend 3 Euro für Kinder bis einschließlich 17 Jahre und 6 Euro für Erwachsene (5 Euro ermäßigt).

    Bitte beachten Sie, dass das Museum an diesem Tag bereits um 14 Uhr schließt.

  • 7. Oktober 2018, 11 - 16 Uhr
    Einmachen nach Großmutters Art. Kappes und Co.

    Den ganzen Tag über wird in der Hofanlage Rasseln der Weißkohl geputzt, gehobelt und in den dafür vorgesehenen Tonnen geschichtet. Wer will, kann gerne auch selbst einmal Hand anlegen. Es gibt viel Wissenswertes, Kniffe, Tricks und Rezepte für die Verarbeitung weiterer Gemüsesorten. Und natürlich kann das ein oder andere bereits Eingemachte auch probiert werden.

    Es ist nur der reguläre Museumseintritt zu entrichten.

  • 17. Oktober 2018, 10 Uhr
    Herbstferienprogramm "Vom Korn zum Brot"

    Veranstaltung für Familien mit Backaktion. Dauer ca. 2 Stunden.

    Nach einer kleinen Getreidekunde mahlen die Teilnehmer gemeinsam Mehl und stellen einen Teig her. Im historischen Backhaus des Museums wird der zu kleinen Brötchen abgebacken.

    Anmeldung erforderlich unter 02158 9173-0.

    Es ist nur der reguläre Museumseintritt zu entrichten.

  • 31. Oktober 2018, 19 Uhr
    Öffentliche Führung "Im Dunkel der Nacht – Abendführung durch das Museum"

    Veranstaltung für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Dauer ca. 1,5 Stunden.

    Bis heute geht für viele Menschen von der Dunkelheit der Nacht etwas Unheimliches aus. Es verwundert also nicht, dass viele Gestalten des Aberglaubens als "nachtaktiv" gelten. Welche Untoten und Geister genau sich dem Volksglauben nach des Nachts tummeln, erfahren die Teilnehmer bei diesem besonderen Abendspaziergang.

    Anmeldung erforderlich unter Telefon 02158 9173-0.

    Es ist nur der reguläre Museumseintritt zu entrichten.