. . . . .

Abgabe von Objekten

Abgabe von Objekten an das Niederrheinische Freilichtmuseum

Sie möchten dem Niederrheinischen Freilichmuseum ein austellungswürdiges Exponat überlassen? Verwenden Sie dazu bitte das nachfolgende Online-Formular.

Nacht der Sinne - Neue Welten

Nacht der Sinne - Neue Welten

Kontakt

Niederrheinisches Freilichtmuseum

Am Freilichtmuseum 1
(Hilfsnavigation: Stadionstraße 145)

47929 Grefrath

Tel.: 02158 9173 - 0
Fax: 02158 9173 - 16

freilichtmuseum@kreis-viersen.de

 

Öffnungszeiten

täglich außer montags
April bis Oktober: 10 bis 18 Uhr
November bis März: 10 bis 16 Uhr

Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet, Karfreitag sowie am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen

Bitte beachten Sie ggf. abweichende Öffnungszeiten bei Veranstaltungen.

Aktuell

Sonderausstellung

"Wat is en Dampfmaschin?" – Dampfspielzeug und seine Funktionsweise

Kreideskizze eines Dampfmaschinenmodells.

Lehrer Bömmels bekannte Frage "Wat is en Dampfmaschin?" aus Heinrich Spoerls Roman "Die Feuerzangebowle" soll in der gleichnamigen Sonderausstellung beantwortet werden. Als Ergänzung zur Spielzeugausstellung des Niederrheinischen Freilichtmuseums werden dazu Dampfmaschinenmodelle und andere dampfbetriebene Spielmittel aus dem Museumsdepot der Öffentlichkeit präsentiert.

Im Mittelpunkt steht dabei vor allem die Funktionsweise des Spielzeugs und seiner großen Vorbilder in der Industrie des 18.und 19. Jahrhunderts.

Gefördert wird die Ausstellung von der Stiftung Lore und Wolfgang Hoffmann für Spielzeug- und Kindheitsforschung.

Die Ausstellung ist bis zum 25. August 2019 im Museum zu sehen.

Offener Spinn- und Handarbeitstreff

13. Januar bis 10. November

Jeden 2. Sonntag im Monat findet bei Kaffee, Tee und Plätzchen in der Küche der Dorenburg ein offener Handarbeitstreff statt. Einfach Material mitbringen und mitmachen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Es ist nur der reguläre Museumseintritt zu entrichten.

 

Mai

  • 18. - 19. Mai 2019
    Mittelaltermarkt

    An diesem Wochenende begibt sich das Museum auf eine Zeitreise ins Mittelalter. Eine breite Palette an Verkaufsständen bietet Waren feil und eine Fülle historischer Akteure zeigt das einstige Handwerker- und Lagerleben. Erleben Sie an diesem Wochenende mit Gauklern, Händlern und Handwerkern das Mittelalter hautnah. Am Samstagabend können die Besucher bei einem Tavernenspiel den Tag ausklingen lassen.

    Öffnungszeiten: Samstag: 12 - 20 Uhr, Sonntag: 10 - 18 Uhr

    Eintritt: Erwachsene 6 Euro, ermäßigt und historisch gewandete 4,50 Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre frei.

     

  • 24. Mai 2019, 10 Uhr
    Mischbrotlaib mit rotem Traubensaft und Amarant

    Backseminar, Dauer ca. 5 Stunden

    In diesem Brot verschmelzen zwei völlig verschiedene Grundteige, denen nicht nur roter Traubensaft, sondern als besondere Note auch australische Sultaninen und Amarant hinzugefügt werden.

    Es wird eine Teilnahmegebühr von 25 Euro erhoben.

    Verbindliche Anmeldung erforderlich unter Telefon 02158 9173-0.

  •  

  • 26. Mai 2019, 11 Uhr
    Kräuter kulinarisch

    Kräuterseminar, Dauer ca. 4 Stunden

    Mit ihren vielfältigen Aromen und wertvollen Inhaltsstoffen können Wildkräuter unseren Speiseplan sinnvoll ergänzen. Bei einem Rundgang über das Gelände werden entsprechende Kräuter gesammelt, woraus anschließend ein mehrgängiges Wildkräuter-Menü zubereitet wird.

    Zusätzlich zum regulären Museumseintritt wird eine Teilnahmegebühr von 7 Euro erhoben.

    Verbindliche Anmeldung erforderlich unter Telefon 02158 9173-0.

Juni

  • 2. Juni 2019, 11 - 16 Uhr
    Tag der Honigbiene

    Die Museums-Imker am Lehrbienenstand vermitteln den Besuchern Wissenswertes rund um die Honigbienen des Museums und das flüssige Gold aus der Natur. Um 11 Uhr halten die Imker im Eingangsgebäude des Museums für alle Interessierten einen etwa einstündigen Vortrag über die Honigbiene.

    Es ist nur der reguläre Museumseintritt zu entrichten.

     

  • 8. - 10. Juni 2019
    GartenLeben – Inspirationen für Garten, Kunst und Wohnen

    34. Internationale offene Deutsche Bügelmeisterschaften

    In sommerlichem Ambiente bieten rund 100 Aussteller auf dem Gelände rund um die Dorenburg Schönes und Nützliches zu den Themen Pflanzen und Kräuter, Wohnaccessoires und Gartendekoration sowie außergewöhnliche Kunstwerke und Skulpturen an. Expertentipps zur Gartenpflege und ein umfangreiches Begleitprogramm für Groß und Klein runden den Museumsbesuch ab. Auch das kulinarische Wohl kommt dabei nicht zu kurz.

    Auf der Bügelbahn am Pannekookehuus findet an diesem Wochenende außerdem die 34. Internationale Bügelmeisterschaft statt. Das Bügeln ist ein mit dem Kegeln verwandter Sport und ein Geschicklichkeitsspiel. Dabei muss eine Kugel mit 18 cm Durchmesser mit einem Holzschläger durch einen Metallring – den Bügel – gespielt werden.

    Öffnungszeiten: Samstag bis Montag: 10 bis 18 Uhr

    Eintritt: Erwachsene 9 Euro für den Museumsbesuch für alle drei Tage. Kinder bis einschließlich 16 Jahre frei.

    Weitere Informationen beim Veranstalter OpenMind Management unter: www.GartenLeben.net

    Besucher, die ausschließlich die Bügelmeisterschaft besuchen möchten, erreichen die Bügelbahn kostenlos über den Eingang des Pannekookehuus.

     

  • 14. Juni 2019, 10 Uhr
    Backtag mit herzhaften Weizenkleingebäcken

    Bäcker trifft Kräuterhexe, Dauer ca. 5 Stunden

    Wie im Urlaub! Aus einem Baguettegrundteig mit Weizensauerteig werden rustikale Kleingebäcke. Angereichert werden sie mit unterschiedlichen Zutaten wie Oliven, Zwiebeln, Paprika und Kräutern. Verschiedene Dips und Kräuterbutter aus der Herstellung der Kräuterhexe können probiert werden

    Es wird eine Teilnahmegebühr von 30 Euro erhoben.

    Verbindliche Anmeldung erforderlich unter Telefon 02158 9173-0.