. . . . .

Suche

 

Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Montags bis donnerstags 09.00-16.00 Uhr und freitags 09.00-14.00 Uhr.

Das Kreisarchiv

Aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW gelten für die Nutzung des Kreisarchivs folgende Regeln:

Beim Bewegen in den Räumen besteht weiter Maskenpflicht. Am festen Arbeitsplatz kann die Maske abgenommen werden.

Am Standort Kempen können bis zu 4 angemeldete Personen gleichzeitig nutzen, am Standort Viersen bis zu 2 angemeldete Personen gleichzeitig im Lesesaal sowie eine Person im Microfiche-Arbeitsraum.

Burg Kempen
Das Kreisarchiv in der Burg Kempen.

Das Kreisarchiv

Das Kreisarchiv ist das zuständige öffentliche Archiv des Kreises Viersen und der Städte und Gemeinden Brüggen, Grefrath, Kempen, Nettetal, Niederkrüchten, Schwalmtal, Tönisvorst und Viersen. Es sorgt für die Erhaltung und Nutzbarmachung der historisch und rechtlich bedeutsamen schriftlichen Überlieferung der Verwaltungen in seinem Zuständigkeitsbereich.

Darüber hinaus sammelt das Kreisarchiv Unterlagen (Fotos, Plakate, Karten, Zeitungen etc.), die die Kreis- und Ortsgeschichte dokumentieren. Hierzu zählen auch Nachlässe, Familien-, Hofes-, Vereins-, Parteien- und Unternehmensarchive, die für die regionale Geschichte bedeutsam sind.

Genealogisch Interessierte finden im Kreisarchiv Standesamtsregister, deren Fortführungsfristen abgelaufen sind, Kopien der Kirchenbücher aus der Zeit von ca. 1600-1800 und weitere Unterlagen von familiengeschichtlicher Relevanz.

Neben dem Archivgut steht eine umfangreiche Fachbibliothek zur Orts- und Landeskunde sowie zu den historischen Hilfswissenschaften als Präsenzbibliothek zur Verfügung.

Das Kreisarchiv hat aktuell zwei Standorte mit Lesesaal in Kempen und Viersen sowie drei weitere Außenmagazine. Voraussichtlich im Frühjahr 2022 wird es in einen Neubau nach Viersen-Dülken umziehen.