. . . . .

Suche

 

Ansprechpartner

Archivpädagogik – „Geschichte zum Anfassen“

In unserer Informationsgesellschaft gibt es einen großen Bedarf an fundierten und authentischen Informationen. Das Kreisarchiv ist ein Wissens- und Informationsspeicher und als „Gedächtnis" der Region ein typischer außerschulischer Lernort. Es verwahrt in seinem Magazin auf mehreren Kilometern unterschiedlichste Archivalientypen vom 13. bis ins 21. Jahrhundert.

Die originalen Quellen zeigen politische, technische und gesellschaftliche Gegebenheiten und ihren Wandel. So können die Zusammenhänge zwischen theoretischem Unterricht und eigener Region „begreifbar" gemacht werden. Das systematische Suchen und die Arbeit mit originalen Quellen ermöglicht Schülerinnen und Schülern eigenständiges, forschendes Lernen und schult Methoden-, Sach- und Medienkompetenz.

Das Kreisarchiv hat für Grund- und weiterführende Schulen Programme entwickelt, die sich an dem Bedarf der Schulen und den Kernlehrplänen des Landes Nordrhein-Westfalen orientieren und sowohl fertige als auch individuell zusammenstellbare Themenmodule, von der ersten Orientierung bis zur speziellen Unterrichtseinheit, bereitstellen.

Die Themenmodule „Gastarbeit und Migration in der Region" und „Jugend und Erziehung im Nationalsozialismus" sind bereits im Download verfügbar; ebenso eine „Einführung für Lehrkräfte", in der die Einzelheiten gemeindespezifischer Überlieferungen sowie die abgedeckten Kompetenzen der Kernlehrpläne und des Medienpasses NRW aufgeführt werden.

 

Downloads