. . . . .

Suche

 

Ansprechpartner

MethodenBox 2.0 "Soziale-emotionale Kompetenzen"

Aktuelle Studien und Erfahrungen aus den Schulen weisen auf eine Zunahme der Verhaltensauffälligkeiten von Schüler/-innen hin, mit entsprechend negativen Auswirkungen auf den Unterricht und die individuelle Lernzeit. Gleichzeitig steigt die Wichtigkeit sozial-emotionaler Kompetenzen für den Berufserfolg. Die Förderung der sozial-emotionalen Kompetenzen für alle Schüler/-innen („Primärprävention“), ergänzt um frühzeitige Maßnahmen für auffällige Schüler/-innen („Sekundärprävention“), wird für Schulen also immer wichtiger.

Der Schulpsychologische Dienst bietet deshalb seit 2013 eine "Methodenbox" mit wissenschaftlich evaluierten Förderprogrammenan. Wesentlicher Faktor für die Wirksamkeit ist dabei eine Durchführung im Klassenverband durch die Klassenlehrer/-innen. Dementsprechend beinhalten unsere Angebote vor allem die Fortbildung und Begleitung der Lehrkräfte.

Die Förderprogramme werden bereits von vielen Schulen im Kreis Viersen durchgeführt und kontinuierlich evaluiert. Als Ergebnis dieser Evaluation haben wir die bisherigen Standardprogramme für die Klassen 5 und 6[1] unter Beibehaltung der bewährten Strukturmerkmale didaktisch weiterentwickelt und in Module gebündelt. Dadurch ergibt sich eine größere Flexibilität bei gleichzeitig guter Planbarkeit und Schonung der Ressourcen.

Die MethodenBox setzt sich aus drei Interventionsebenen zusammen:

  • Sozialkompetenz-Trainings in der Grundschule
  • Sozialkompetenz-Trainings in weiterführenden Schulen
  • Maßnahmen auf der Schulebene - klassenübergreifend

Die Methoden-Box (Übersicht) finden sie unten unter „Downloads" (siehe unten).

 

Interessierte Lehrer/-innen oder Schulleitungen wenden sich an Frau Vera Korb-Ciesla (Kontaktdaten siehe Kasten rechts).

Informationsangebote:

Downloads