. . . . .

Suche

 

Ansprechpartner

Schulpsychologischer Dienst

Zentrale Aufgabe des Schulpsychologischen Dienstes für den Kreis Viersen ist es, Schülerinnen und Schüler bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten zu unterstützen. Für uns ist es wichtig, dass Ratsuchende sich in ihrem Anliegen von uns ernst genommen und verstanden fühlen.

Wir streben stets eine enge Kooperation mit den Eltern, Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeiter/-innen an, damit wir gemeinsam für das „Schulproblem“ Lösungsideen und –wege suchen und finden können.

Deshalb erfolgt eine Anmeldung zur Beratung in der Regel gemeinsam durch die Eltern und die Klassenlehrer/-innen. Eltern und Schüler/-innen können aber selbstverständlich auch ohne Rücksprache mit der Schule von uns beraten werden. Volljährige Schülerinnen und Schüler können sich selbständig anmelden.

Ein ebenso wichtiges  Aufgabenfeld ist die Unterstützung von Lehrkräften, pädagogische Mitarbeiter/-innen und des Systems Schule bei ihrer täglichen pädagogischen Arbeit, der Bewältigung besonderer Krisensituationen und der Weiterentwicklung der pädagogischen Angebote & Ausrichtung.

 

Unsere Beratungs- und Weiterbildungsangebote im Überblick

  • Schülerbezogene Einzelfallberatung
  • Beratung & Fortbildung für Schulleiter/-innen, Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter/-innen und das System Schule
  • MethodenBox "Soziale Kompetenzen"

Unter "Informationangebote" (siehe unten) finden sie detaillierte Informationen.

 

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Beratung erfolgt in der Regel gemeinsam durch die Eltern und die Klassenlehrer/-innen. Das Anmeldeformular liegt den Schulen vor und kann hier heruntergeladen werden. Eltern und Schüler/-innen können aber auch ohne Rücksprache mit der Schule bei uns Rat suchen und erhalten.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach unserer Beratung kann es bis zu drei Monaten dauern bis wir einen Termin für ein Erstgespräch anbieten können. Die Wartezeit gilt allerdings nicht in Not- oder Krisenfällen (z.B. Mobbing, Schulangst/Schulverweigerung, Todesfälle im schulischen Umfeld, Suizid-und Gewaltandrohungen). In diesen Fällen können wir in der Regel kurzfristig Termine für ein Telefonat oder ein persönliches Gespräch anbieten.

Falls wir in Notfällen nicht erreichbar oder verfügbar sein sollten, bitten wir sie, sich an qualifizierte andere Stellen zu wenden, insbesondere in Fällen drohender Fremd- oder Selbstgefährdung.  Eine Liste von Ansprechpartnern und Institutionen finden sie hier.

 

Der Schulpsychologische Dienst ist eine Einrichtung des Kreises Viersen und des Landes NRW. Eine Beratung erfolgt kostenfrei.

Informationsangebote:

Downloads