. . . . .

Suche

 

Organisationseinheit

  • Gemeinde Grefrath
    Rathausplatz 3
    47929 Grefrath

Grefrath: Eldorado für Kufenflitzer

Wappen der Gemeinde Grefrath

Die Gemeinde Grefrath (15.500 Einwohner) wirbt mit dem Etikett „Sport- und Freizeit". In der Tat hat die Gemeinde, die 1970 aus den selbstständigen Ortschaften Grefrath und Oedt zusammengeschlossen wurde, auf diesem Gebiet viel zu bieten. Das Eissportzentrum verfügt mit mehr als 8000 Quadratmetern Eisfläche über eines der größten Kunsteisangebote Deutschlands. Die Eissporthalle, die 400-Meter-Eisschnelllaufbahn mit Flutlicht unter freiem Himmel und das überdachte Außenfeld sind für Eissportler ein Eldorado. Während der Sommermonate gastieren hier namhafte Künstler wie Udo Jürgens oder Joe Cocker. Darüber hinaus finden Events statt, die überregional Anklang finden.

Freilichtmuseum lockt die Besucher

Der 1970 im Rahmen der Landesgartenschau errichtete Grefrather Schwingbodenpark grenzt an das Niederrheinische Freilichtmuseum des Kreises Viersen mit Spielzeugmuseum, historischen Hofanlagen, Bügelbahn (Bügeln ist ein fast in Vergessenheit geratenes Geschicklichkeitsspiel, verwandt dem Boule), Pfannkuchenhaus, Tante-Emma-Laden, Schnapsbrennerei und Schmiede. Sonderausstellungen und Veranstaltungen wie Trecker-Treff, romantischer Weihnachtsmarkt und Mairitt auf Kaltblütern begeistern die Besucher. Daneben bietet Grefrath unter anderem ein Hallen- und separates Freibad sowie den Flugplatz Niershorst.

Abtei, Burg und Kloster

Zentraler Veranstaltungsort ist die Albert-Mooren-Halle im Ortsteil Oedt, ein Bürgerhaus mit Saalbetrieb, Biergarten und Restaurant. An die geschichtliche Vergangenheit von „Greverode" erinnern neben der Dorenburg (barocker Adelssitz, 1326), die vom ortsansässigen Heimatverein liebevoll restaurierte Burg Uda (um 1300 erbaut), das Gut Niershoff und das Dückerhaus. In Grefrath sind zwei Nonnenklöster angesiedelt. Seit über 100 Jahren ist die Abtei Mariendonk geistliches Zentrum der Benediktinerinnen am Niederrhein. Im Ortsteil Mülhausen betreibt die Kongregation „Unserer Lieben Frau" ein über die Grenzen Grefraths hinaus anerkanntes Gymnasium.

Downloads