. . . . .

Suche

 

Ansprechpartner

Gut zu wissen

Pausenhof einer Schule Berufskolleg in Viersen-Dülken, Foto: Herbert Tichy

„Nur mit rechts wird aufgezeigt“, titelt der Schriftsteller Herbert Sleegers in einem seiner Bücher. Nach 39 Jahren im Schuldienst weiß der Grefrather: Die Schüler im Kreis Viersen sind gut. Und dürfen deshalb auch mit links aufzeigen.

Kleinkind spielt unter Anleitung Musikinstrument Früherziehung in der Kreismusikschule

Bildung wird großgeschrieben. Rund 50.000 Schüler drücken die Schulbank – in Einrichtungen von B wie Berufskolleg bis W wie Weiterbildungskolleg. Es gibt 54 Grundschulen und 15 Gymnasien bzw. Gesamtschulen. Hinzu kommen Kreismusikschule und Kreisvolkshochschule.

In drei Förderschulen kümmert sich der Kreis darum, dass Schüler mit Problemen im emotionalen, geistigen oder sprachlichen Bereich einen Grundstock fürs Leben bekommen. Bei „Jugend forscht“ oder „Jugend musiziert“ stehen regelmäßig junge Menschen aus – beispielsweise - Waldniel, Grefrath oder Vorst auf dem Treppchen.

Tradition verpflichtet: Aus dem Kreis Viersen stammen Geistesgrößen wie der Sprachwissenschaftler Werner Jaeger (Lobberich/1888-1961); der Kirchenlehrer Thomas a Kempis (Kempen/1380-1471); oder der Schriftsteller Albert Vigoleis Thelen (Viersen/1903-1989). Gut zu wissen.

Downloads