Inhaltsbereich

Trinkwasserschutz

Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Deshalb räumt der Gesetzgeber dem Trinkwasserschutz einen hohen Stellenwert ein. Die gesetzliche Grundlage des Trinkwasserschutzes ist die Trinkwasserverordnung. Sie soll die im internationalen Vergleich hohe Qualität des Trinkwassers in Deutschland gewährleisten.

Das Gesundheitsamt überwacht die Einhaltung der Vorgaben der Trinkwasserverordnung. Dazu gehört unter anderem, dass die zuständigen Mitarbeiter die Untersuchungsbefunde jeder Brunnenanlage überprüfen, deren Wasser für den menschlichen Gebrauch verwendet wird (z. B. zur Zubereitung von Speisen und Getränken, zum Duschen, zum Betrieb von Geschirrspülmaschinen).

Auch das Wasser der öffentlichen Wasserversorger und Anlagen der Trinkwasser-Installation, die gewerblich genutzt oder aus denen Wasser für die Öffentlichkeit abgegeben wird, unterliegen der Überwachung durch das Gesundheitsamt.

Die Tätigkeit des Gesundheitsamtes folgt dabei dem Leitgedanken des vorbeugenden Gesundheitsschutzes. Denn nur durch eine konsequente und regelmäßige Überwachung können mögliche Gefahren für die Gesundheit verhindert oder zumindest frühzeitig erkannt und damit schnell beseitigt werden.

Links

Downloads

Kontakt