. . . . .

Suche

 

Ansprechpartner

Newsletter

Brief-Symbol und Text "Newsletter - jetzt abonnieren"

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter zur Radroute des Monats und lassen Sie sich über die Veröffentlichung neuer Routen informieren.

Radroute Mai 2016

Radroute des Monats Mai führt in die Natur- und Kulturlandschaft um Brüggen

Burg Brüggen Burg Brüggen

Im Mai führt die „Radroute des Monats“ von Brüggen aus in die abwechslungsreiche Landschaft des Grenzwalds. Vom Start auf dem Parkplatz des Rathauses in Brüggen geht es durch den historischen Ortskern vorbei an der Burg Brüggen zu Knotenpunkt 27 (KP 27). Die Burg samt Öl-und Kornmühle wurde erstmals 1289 urkundlich erwähnt. Weiter Richtung Osten passieren die Radler die Borner Mühle und erreichen nördlich des Borner Sees KP 90. Auf dem Weg zu KP 28 führt die Tour durch Born vorbei an der Pfarrkirche St. Peter. Die einschiffige Kapelle wurde erstmals im Jahr 1136 urkundlich erwähnt. Über die Amerner Straße hinweg durchqueren die Radfahrer die Happelter Heide und erreichen KP 9.

Im weiteren Verlauf zum KP 51 führt die Tour kurz vor KP 50 an der Kindter Kapelle vorbei. Diese wurde im Jahr 1901 zu Ehren der Muttergottes Lourdes erbaut. Danach geht es weiter durch Felder und Wiesen Richtung Bracht. Dort findet am ersten Maiwochenende das alljährliche Schützenfest statt. Die Radler durchqueren den Ortskern und passieren die  katholische Kirche St. Mariä Himmelfahrt aus dem 15. Jahrhundert sowie die evangelische Kirche aus dem Jahr 1699. Letztere gehört zu den ältesten protestantischen Gemeinden zwischen Rhein und Maas.

Über den KP 88 in Heidhausen führt die Tour in das etwa 17 km² große Landschaftsschutzgebiet Grenzwald. Die abwechslungsreiche Natur ist  durch Wälder sowie Bruch- und Heidelandschaften geprägt. Ab KP 32 durchqueren die Radler das Naturschutzgebiet Heidemoore mit seinen ausgeprägten Heidemoorflächen und Binnendünen und erreichen KP 53 am Weißen Stein. Hier vermuten Experten eine mittelalterliche Gerichtsstätte. Heute ist die Stelle ein Grenzübergang zu den Niederlanden.

Entlang der Grenze geht es weiter auf unbefestigten, leicht hügeligen Strecken durch den Mischwald und das Naturschutzgebiet Diergardtscher Wald zu KP 22. Im weiteren Verlauf Richtung Osten verlassen die Radler das Knotenpunktnetz und folgen an der Abzweigung Swalmener Straße dem BahnRadweg in das ehemalige Munitions-Depot Brüggen-Bracht, einst das größte seiner Art in Westeuropa.

In nördlicher Richtung auf dem Weg nach Bracht verläuft die Tour durch den Brachter Wald. Auf ruhigen Wegen geht es kilometerlang durch das Naherholungs- und Naturschutzgebiet bis zum Abzweig Swalmen / Tegelener Weg. Ab hier verläuft die Route wieder auf dem Knotenpunktnetz Richtung Brüggen. Die Radler verlassen den Grenzwald in Richtung KP 27. Auf dem Weg nach Brüggen passieren die Radler die St. Barbara-Kirche mit der Wortham Hall. Sie wurde 1953 als eine der ersten festen Unterkünfte im Militärlager gebaut.

Richtung Süden führt die Tour durch Genholt  in den Ortskern von Brüggen. Nach rund 37 km erreichen die Radler den Ausgangspunkt der Tour. In der Zeit vom 13. bis 16. Mai bietet sich im Anschluss an die Tour ein Besuch des 38. Brüggener Burgfestivals an.

27 - 90 - 28 - 9 - 51 - 88 - 32 - 53 - 22 - BahnRadweg - 27

Geführte Radtour

Der Allgemeine Deutsche Fahrradklub (ADFC) Krefeld-Viersen bietet am Sonntag, 15. Mai, eine geführte Fahrradtour dieser Strecke an. Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem Parkplatz am Rathaus in Brüggen, Klosterstraße 38.
www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-krefeld-kreis-viersen/touren.html

Zur Information:

Unter www.kreis-viersen.de/radfahren sind die aktuelle Radroute sowie die älteren Radrouten des Monats archiviert. Hier stehen kostenlos Übersichtskarten der Radrouten zum Download zur Verfügung inkl. GPX-und KML-Tracks. Die älteren Radrouten des Monats können Sie unter www.kreis-viersen.de/radroutenarchiv aufrufen. Interessierte Radfahrer können sich über ein kostenloses Newsletter-Abonnement des Kreises Viersen zur „Radroute des Monats“ unter www.kreis-viersen.de/radfahren über die Veröffentlichung der monatlichen Radtour informieren lassen.

Der Kreis Viersen bietet jeweils von März bis Oktober eine aktuelle „Radroute des Monats“ an. Sie wird vom Amt für Bauen, Landschaft und Planung ausgearbeitet. Die Routen führen durch alle Teile des Kreises und manchmal auch in die benachbarten Regionen. Der fahrradfreundliche Kreis Viersen zeichnet sich durch ein Netz von mehr als 670 Kilometern ausgeschilderter Radwanderwege aus.

Die Radroute des Monats Mai im Radroutenplaner NRW:

1. Datei<RdM_05_2016.rrp> auf Ihrem PC abspeichern: Hierzu mit der rechten Maustaste die Datei anwählen und "Ziel speichern unter" wählen, Speicherort angeben und "speichern" klicken.

2. Aufrufen der Homepage  http://www.radroutenplaner.nrw.de/ 

Menüpunkt "Der Routenplaner" auswählen (ein neues Fenster öffnet sich) und "Route laden/speichern" anklicken. Dann "Route laden" anwählen und die vorher gespeicherte Datei <RdM_05_2016.rrp> auf Ihrem PC auswählen und öffnen.

Radroute des Monats als GPS-Tracks (gpx und kml)

In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen die Radroute des Monats auch als GPS Track zur Verfügung.

Downloads (Merkblätter, Formulare etc.)

Name / TitelInfo
Downloads (Merkblätter, Formulare etc.)
Radroute des Monats als KML-Datei 28 KB
Radroute des Monats als GPX-Datei 80 KB
Radroute des Monats als PDF-Datei 2,1 MB
Radroute des Monats als RRP-Datei 3 KB
Routenbeschreibung des Monats als PDF-Datei 20 KB