Inhaltsbereich

Straßensperrungen

Zuständigkeit

Der Kreis Viersen erteilt die Ausnahmegenehmigungen nur für Maßnahmen, die in den kreisangehörigen Gemeinden Brüggen, Grefrath, Niederkrüchten oder Schwalmtal durchgeführt werden. Die kreisangehörigen Städte haben hierfür eigene Zuständigkeiten.

Nach § 32 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) ist es verboten, Gegenstände auf Straßen zu bringen oder dort liegen zu lassen. Zur Straße gehören neben der Fahrbahn auch der Rad- und/oder Gehweg sowie evtl. vorhandene Park- und Seitenstreifen. Die öffentlichen Verkehrsflächen dürfen

daher z. B. für das Aufstellen eines Gerüstes oder Containers nur genutzt werden, wenn das Straßenverkehrsamt eine Ausnahmegenehmigung erteilt hat.

Der Antrag für die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung ist mindestens 14 Tage vorher schriftlich, per Fax oder E-Mail beim Straßenverkehrsamt zu stellen.

Gebühren

Die Ausnahmegenehmigung des Straßenverkehrsamtes ist gebührenpflichtig.

Benötigte Formulare

Kontakt