Inhaltsbereich

LiteraTon

Der Kreis Viersen ruft mit „LiteraTon“ eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben. 
Die Veranstaltungsreihe besteht aus drei Konzertlesungen, die Literatur und Musik an besonderen Orten miteinander verbinden. Die ersten beiden Konzertlesungen finden im Rahmen der MUZIEK BIENNALE NIEDERRHEIN statt. Sie werden vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW gefördert.

Veranstaltungen und Termine

Pianistin Aida Sikira und Schauspieler Max Herbrechter, Foto: Ruth Kappus

Konzertlesung zu Sir Peter Ustinovs Buch „Achtung! Vorurteile“

Wann: Samstag, 1. Oktober, 19:30 Uhr
Wo: Gründerzentrum Willich, Gießerallee 19 in 47877 Willich (Gewerbepark „Stahlwerk Becker")


„Nach Jahrhunderten im Untergrund ist das Vorurteil als Maulwurf in unserer Mitte identifiziert worden: als einer der großen Schurken in unserer Besetzungsliste der Geschichte“, schreibt Sir Peter Ustinov. „Es ist verantwortlich für die Missverständnisse zwischen Nationen und Religionen.“

Einmal mehr zeigen aktuelle Entwicklungen im Weltgeschehen wie recht Sir Peter Ustinov mit dieser Einschätzung hat. Wortgewandt, mit Witz und Charme rückt Sir Peter in seinem letzten Buch allen Formen von Vorurteilen zu Leibe. Dabei bleibt der moralisch erhobene Zeigefinger in der Tasche: „Wer über Vorurteile urteilen will, der fasse sich zuerst an die eigene Nase.“

Schauspieler Max Herbrechter und Pianistin Aida Sikira setzen diesen Stoff in einer Konzertlesung um. Max Herbrechter liest und interpretiert Geschichten, Essays und Anekdoten. Für die Pianistin Aida Sikira ist ihre Auswahl der Musikstücke, eine reichhaltige Mischung verschiedener Epochen der Klaviermusik, eine Hommage an den Weltbürger Ustinov.

Der Einlass beginnt ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro.
 

links: Musiker Pim Weierink, Foto: Johan Billmann; rechts: Musiker Jorrit Douwes, Foto: Thibaut Baissac

Konzertlesung unter dem Motto „Die Stunde der Nacht“

Wann: Samstag, 29. Oktober, 19:30 Uhr
Wo: Niederrheinischen Freilichtmuseum, Am Freilichtmuseum 1 in 47929 Grefrath

Die Nacht mit ihren Geheimnissen, Sehnsüchten und Verlockungen ist Thema dieser Konzertlesung. Sie schwemmt Träume, Gefühle, Fantasien und Wünsche an, die im rationalen Bewusstsein keinen Platz finden. Künstlerinnen und Künstler haben sich seit jeher gerne ins Zwielicht begeben, wo sie im Rauch und Rausch der Nacht neue Welten entdeckten.  So entstanden leidenschaftliche, künstlerische Zeugnisse des Lebens jenseits der geordneten, hellen und kontrollierten Tageserfahrungen. Diese Konzertlesung verbindet literarische Texte mit Gitarrenmusik aus unterschiedlichsten Musikwelten und erzeugt eine Atmosphäre von Begeisterung, Traum und Nähe zum möglichen Abgrund, wo Melancholie, Sehnsucht und Erfüllung eine ganz eigene Poesie entwickeln.
 

Schauspielerin Sibylle Bertsch, Foto: Anna Dietz

Schauspielerin Sibylle Bertsch rezitiert unter anderem Texte zur Nacht von Dylan Thomas, Charles Baudelaire, Rilke, Novalis, Ringelnatz sowie Italo Calvino und wird dabei musikalisch vom Gitarrenduo Jorrit Douwes und Pim Weierink begleitet.

Der Einlass beginnt ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Stephan Schäfer, Foto: Ellen Bornkesel

Konzertlesung zu Charles Dickens „Ein Weihnachtslied in Prosa“

Wann: Freitag, 2. Dezember, 18 Uhr
Wo: „Kaufbar“, Krefelder Straße 173a, 41748 Viersen

In der berühmtesten seiner Weihnachtserzählungen schuf Charles Dickens mit Ebenezer Scrooge eine jener Figuren der Weltliteratur, die für immer unvergesslich bleiben. Im viktorianischen England erscheinen dem hartherzigen und geizigen Londoner Geschäftsmann am Weihnachtsabend die Geister der vergangenen, der gegenwärtigen und der zukünftigen Weihnacht. Sie führen ihm vor Augen, dass er einsam sterben wird, wenn er nicht bereit ist, seine Habgier und Selbstsucht abzulegen. Seine Wandlung zum gutherzigen Menschenfreund ist ein Plädoyer für Mitmenschlichkeit und zugleich ein berauschendes Loblied auf die lebendige Kraft des Weihnachtsfestes. Eine Geschichte, die dank der Meisterschaft ihres Autors bis heute Millionen von Lesern im wahrsten Sinn des Wortes „begeistert“.

Giedrė Šiaulytė, Foto: Seel & Hammesfahr GbR

Rezitiert durch den Kölner Sprecher Stephan Schäfer, der auch die Textfassung erstellt hat, wird dieser Klassiker der englischen Literatur umrahmt durch traditionelle englische Weihnachtslieder, gespielt von Giedre Siaulyte auf einer keltischen Harfe, so dass Sprache und Musik hier zu einem ganz besonderen Erlebnis verschmelzen.

Der Einlass beginnt ab 17:30 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Tickets

Tickets kosten jeweils 10 Euro und können ab dem 19. September immer montags bis donnerstags, jeweils von 8 bis 17 Uhr (während der Herbstferien vom 3. bis 14. Oktober nur nach telefonischer Absprache), im Vorverkauf in der Kreismusikschule Viersen, Heimbachstraße 12 in 41747 Viersen oder an der Abendkasse erworben werden.

Es besteht zudem die Möglichkeit zum Kauf eines Kombitickets für alle drei Veranstaltungen. Dieses kostet 20 Euro und ist ausschließlich im Vorverkauf in der Kreismusikschule Viersen, Heimbachstraße 12 in 41747 Viersen erhältlich.

Links