Inhaltsbereich

Barrierefreiheitserklärung

 

Diese Erklärung gilt für die Website www.kreis-viersen.de. Herausgebender dieser Website ist der Kreis Viersen, vertreten durch den Landrat.

Der Kreis Viersen ist als öffentliche Stelle im Sinne der EU-Richtlinie2016/2102 bestrebt, die Internetseite und mobilen Anwendungen barrierefrei zugänglich zu machen. Rechtsgrundlage sind die Bestimmungen des Behindertengleichstellungsgesetzes des Bundes (BGG) sowie der Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 in der jeweils aktuellen Fassung.

Bei der Gestaltung und Entwicklung dieser Webseite standen Nutzungsfreundlichkeit und Barrierefreiheit im Vordergrund. Der Webauftritt ist mit den Anforderungen noch nicht durchgehend vereinbar. Es gibt Inhalte, die Menschen mit Behinderungen den Informationsabruf beziehungsweise die Zugänglichkeit erschweren.

Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen beruht auf einer Selbstbewertung. Die Selbstbewertung wurde 2021 durchgeführt und wird jährlich überprüft.

Diese Erklärung wurde am 01.12.2021 erstellt.

Barrieren melden

Sind Ihnen Mängel beim barrierefreien Zugang zu Inhalten auf der Seite www.kreis-viersen.de aufgefallen? Oder haben Sie Fragen und Anregungen zum Thema Barrierefreiheit? Dann freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. Bitte benutzen Sie dafür unser Rückmeldeformular.

Sie können uns auch telefonisch unter der nachfolgenden Rufnummer kontaktieren: 02162 39-1811

Schlichtungsverfahren

Sollte auch nach Kontaktaufnahme zu oben genannter Stelle keine zufriedenstellende Lösung gefunden worden sein, können Sie sich an die Schlichtungsstelle nach § 10d BGG NRW wenden.

Aufgabe der Schlichtungsstelle ist es, bei Konflikten zum Thema Barrierefreiheit zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen eine außergerichtliche Einigung zu unterstützen. Dieses Verfahren ist kostenlos. Ein Rechtsbeistand ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen zum Schlichtungsverfahren finden Sie unter https://www.mags.nrw/ombudsstelle-barrierefreie-informationstechnik. Sie können die Schlichtungsstelle unter ombudsstelle-barrierefreie-it@mags.nrw.de auch direkt anschreiben.

Wenn Sie ein Schlichtungsverfahren wünschen, füllen Sie bitte den folgenden Antrag aus und übersenden ihn per E-Mail an die Schlichtungsstelle. Den Antrag können Sie hier als barrierefreie und beschreibbare PDF-Datei herunterladen.

Barrierefreiheitserklärung in Gebärdensprache

Barrierefreiheitserklärung in Leichter Sprache

Wir sind der Landkreis Viersen.

Ein Landkreis ist eine kleine Gruppe von Städten und Dörfern.

Dies ist die Erklärung über die Barriere-Freiheit von unserer Internet-Seite.

Die Erklärung gilt für diese Seite: www.kreis-viersen.de.

Im Gesetz steht:

Die Landkreise sollen barriere-freie Internet-Seiten haben.

Wir wollen:

  • Menschen sollen unsere Internet-Seite gut nutzen können.
  • Unsere Internet-Seite soll barriere-frei sein.

Aber es gibt noch Probleme mit der Barriere-Freiheit von unserer Internet-Seite.

Manche Menschen können noch nicht alles auf unserer Internet-Seite lesen.

Wir haben die Barriere-Freiheit von unserer Internet-Seite selbst geprüft.

Zuletzt haben wir die Barriere-Freiheit im Jahr 2021 geprüft. 

Wir prüfen die Barriere-Freiheit in jedem Jahr.

Eine Barriere melden

Haben Sie ein Problem mit unserer Internet-Seite www.kreis-viersen.de?

Oder haben Sie Fragen oder Hinweise zur Barriere-Freiheit von unserer Internet-Seite?

Dann schreiben Sie uns bitte.

Bitte benutzen Sie dafür unser Formular.

Sie können uns auch anrufen.

Das ist unsere Telefon-Nummer: 0 21 62 39 18 11

Oder haben Sie uns angerufen?

Aber wir haben das Problem nicht gelöst?

Dann können Sie die Schlichtungs-Stelle um Hilfe bitten.

Die Schlichtungs-Stelle hilft Menschen mit Behinderung bei Problemen mit der Barriere-Freiheit.

Dann sucht die Schlichtungs-Stelle nach einer Lösung für das Problem:

  • zusammen mit Ihnen
  • und zusammen mit dem Landkreis Viersen.

Das heißt Schlichtungs-Verfahren.

Das Schlichtungs-Verfahren ist kostenlos.

Das Schlichtungs-Verfahren ist kostenlos.

Sie brauchen keinen Anwalt für das Schlichtungs-Verfahren.

Ein Anwalt kennt die Gesetze gut.

Ein Anwalt hilft Menschen vor Gericht.

Hier finden Sie Infos zum Schlichtungs-Verfahren.

Diese Infos sind nicht in Leichter Sprache. 

Sie können das Schlichtungs-Verfahren beantragen. Hier finden Sie den Antrag.

Der Antrag ist nicht in Leichter Sprache.

Sie können auch eine E-Mail an die Schlichtungs-Stelle schreiben.

Das ist die E-Mail-Adresse: ombudsstelle-barrierefreie-it@mags.nrw.de

Der Leichte Sprache Text wurde geprüft durch das Büro für Leichte Sprache Iserlohn – Diakonie Mark-Ruhr Teilhabe und Wohnen gGmbH.

Bilder: Stefan Albers, © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013. 

Links

Downloads

Ansprechpartner