. . . . .

Suche

 

 

Ergebnisse der Kommunalwahlen 2020

 

Auto und Führerschein

 

Stellenangebote

 

Reitkennzeichen und Reitplaketten beantragen

 

Beteiligung Landschaftsplan

 

Navigationsapp

 

Kinderbetreuung

 

facebook Kreis Viersen

20.01.2021

Corona: 35 Neuinfektionen gemeldet - In den vergangenen sieben Tagen 90 neue Fälle je 100.000 Einwohner

Dem Kreis Viersen wurden am Mittwoch, 20. Januar, 35 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 481 Personen im Kreis Viersen als infiziert. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner ist von 104 auf 90 gesunken.  Corona-Fälle in den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen: 53 Menschen werden stationär behandelt (wie viele dieser Menschen im Kreis Viersen wohnen, wird nicht erfasst) davon befinden sich zehn auf...

Lesen Sie mehr

20.01.2021

Kitas und Kindertagespflege im Januar beitragsfrei - Kreis Viersen erhebt keine Elternbeiträge für Januar

Der Kreis Viersen erhebt für den Monat Januar keine Elternbeiträge. Davon betroffen sind die Kindertagesstätten und Kindertagespflegeeinrichtungen im Zuständigkeitsgebiet des Kreisjugendamtes Viersen – also in den Kommunen Brüggen, Grefrath, Niederkrüchten und Schwalmtal sowie Tönisvorst. Mit der Regelung sollen Eltern in der anhaltenden Corona-Pandemie finanziell entlastet werden. Eltern, deren Kinder eine Kindertagesstätte besuchen, haben den Beitrag für Januar bereits bezahlt. In diesen...

Lesen Sie mehr

20.01.2021

Impfstoffknapheit: Start im Impfzentrum auf den 8. Februar verschoben - Impfberechtigte können ab dem 25. Januar Termine vereinbaren

Das Land Nordrhein-Westfalen hat den Kreis Viersen informiert, dass die Impfzentren in NRW erst eine Woche später - am 8. Februar - den Betrieb aufnehmen werden. Grund sind Engpässe bei der Impfstoffproduktion. "Die Ursache für den aufgeschobenen Start liegt nicht beim Land, sondern bei den für uns im Moment wichtigsten Impfstoffherstellern Biontech/Pfizer. Diese beiden Firmen können im Moment nicht so viel Impfstoff nach Deutschland liefern, wie sie ursprünglich zugesagt hatten. Das ist sehr...

Lesen Sie mehr