Inhaltsbereich

Anlagenbetrieb und -prüfung (Gewässer)

Anlagen im Bereich von Gewässern (Seen, Bäche usw.) können negativen Einflüsse auf dieses Gewässer haben, also z.B. die Gewässerunterhaltung behindern oder im Hochwasserfall ein Hindernis darstellen. Anlagen in diesem Sinne können z.B Gebäude oder Brücken, aber auch Zäune, Hecken, befestigte Flächen, Aufschüttungen oder Leitungen sein. Für die Errichtung ist eine Genehmigung erforderlich.

Voraussetzungen

Benötigt wird der Antrag für "Anlagen in, an, über oder unter Gewässern" und die dort aufgeführten Unterlagen.

Benötigte Formulare

Gebührenrahmen

Die Genehmigung für die Errichtung von Anlagen im Bereich von Gewässern ist gebührenpflichtig und richtet sich nach den Baukosten. Die Mindestgebühr beträgt 200,00 €.

Fristen

Die Bearbeitungszeit ist unterschiedlich, beträgt aber in den meisten Fällen 4 - 6 Wochen. Aufgrund notwendiger Beteiligung weiterer Stellen oder/und höherem Arbeitsaufwand kann sich dieser Zeitraum jedoch verlängern. Nähere Angaben können Sie bei den im Merkblatt genannten Ansprechpersonen erfragen.

Downloads

Kontakt